Nachteil durch das Abändern des max_cstate beim T400s…

… dies ist nun nämlich so leise, dass sich sogar ein kleiner „Riesen-Grashüpfer“ darauf wohlfühlte:

Riesen-Grashüpfer auf dem Thinkpad T400s

Wie dieser jedoch an meinen Arbeitsplatz im ersten Stockwerk kam, ist mir immer noch ein Rätsel! :-)

4 Gedanken zu „Nachteil durch das Abändern des max_cstate beim T400s…

  1. Hey,

    kannst du mir vielleicht sagen, wo ich diese processor.max_cstate unter ubuntu 10.04 bzw. Linux Mint 9 einstellen muss?

    Cu

  2. In Grub2 wurde die Datei /boot/grub/menu.lst durch die Datei /boot/grub/grub.cfg ersetzt.
    Dort muss dem entsprechenden Booteintrag der Parameter processor.max_cstate=2 angehängt werden.

  3. Hi, ich bins nochmal :-)

    in der datei hab ich schon folgendes angefügt:

    linux /boot/vmlinuz-2.6.32-21-generic root=UUID=78392662-0a5a-4cb8-b128-1763e33586af ro quiet splash acpi_osi=Linux

    acpi_osi=Linux….die Zeile muss drin sein, sonst funktioniert bei meinem R400 die mute Taste nicht richtig…kann einfach mit leerzeichen getrennt processor.max_state anfügen??

    Danach muss ich noch in der Konsole update grub ausführen oder?

    Gruß

  4. Richtig, einfach mit einem Leerzeichen getrennt anhängen, speichern und rebooten.
    Wichtig: update-grub nicht ausführen, damit wird die grub.cfg neu geschrieben und deine Änderungen gehen verloren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.