DIY Breadboard Drahtbrücken

Drahtbrücken für Breadboards lassen sich relativ einfach selbst anfertigen. Die einfachste Möglichkeit wäre, einen 1-adrigen Draht mit einem Druchmesser von ca 0,4 mm einzusetzen. Diese Drahtbrücken haben jedoch den großen Nachteil, dass sie unflexibel sind und somit auch leicht brechen.

Eine etwas aufwendigere, jedoch weitaus bessere Variante ist die Verwendung von flexiblem Draht in Verbindung mit IC-Kontakten. Als Draht habe ich ein verschiedenfarbiges Flachbandkabel verwendet, welches mit den IC-Kontakten verlötet wurde. Über die Lötstellen etwas Schrumpfschlauch und fertig sind die sehr hochwertiger Drahtbrücken.

Die fertigen Drahtbrücken auf einem Breadboard im Einsatz:


Benötigt werden:

Draht, verlötet mit 2 IC-Kontakten:

Die fertigen Drahtbrücken:

3 Gedanken zu „DIY Breadboard Drahtbrücken

  1. Hallo,
    kurz eine Frage, ist es bei den IC-Kontakten egal, welche ich kaufen? Irgendwie gibt es bei Conrad welche mit 10, 20 28 Pol usw. Ich hab leider nicht wirklich Ahnung von der ganzen Elektronik, muss aber für ein Arduino 0,5 m lange Verbindungen bauen.

    Danke schon mal in Voraus.

    Viele Grüße

    Norman

  2. Hallo Norman,

    die Pins sind die selben, unabhängig ob der IC-Sockel 10,20 oder 28 Pol hat.

    Viele Grüße,

    Manuel

  3. Super vielen Dank, hab bereits welche gefunden. Die Anleitung ist übrigens super. Als Litzen sind auch noch 0,14mm Rot/Schwarz als Meterware gut geeignet, wer es etwas länger brauch.

    Viele Grüße

    Norman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.